SAP Analysis for Office leicht gemacht

Immer noch ist Excel das Werkzeug, das am häufigsten für Berichte verwendet wird. Tabellen sind jedoch sehr fehleranfällig und es ist sehr zeitaufwändig, diese Fehler zu beheben. Daher eignen sich Tabellenkalkulationen nicht für das unternehmensweite Reporting, welches möglichst fehlerfrei und schnell ablaufen soll.

Ein zentrales Business Warehouse schafft Abhilfe, indem es bereinigte und konsolidierte Daten aus mehreren Quellsystemen bereitstellt. Allerdings zeichnen sich die Werkzeuge von SAP oft durch eine erhöhte Komplexität auf. Wie cool wäre es, die Vorteile eines BW mit der gewohnten Excel Oberfläche zu verbinden?

Jauchzet, frohlocket! Denn mit Analysis for Office stellt SAP genau das richtige Werkzeug für Sie bereit. Und in meinem neuen Buch SAP Analysis for Microsoft Office: Reporting leicht gemacht lernen Sie den richtigen Umgang damit. Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit zahlreichen Screenshots unterstützen Sie dabei – von der Implementierung bis zur Anwendung.

Zur Feier des Tages verlose ich drei Exemplare in meiner Facebook Gruppe „SAP BI Berater Erfahrungsaustausch„.

SAP Analysis for Office leicht gemacht

Ein Auszug aus den ersten Reaktionen zum Buch:

Ein Buch, bei dem wir uns in einer Microsoft-Excel-Oberfläche bewegen – hurra! Das war meine spontane Reaktion – nicht, dass ich die Oberflächen von SAP nicht mag – gerade die der neuen SAP-Fiori-Anwendungen sprechen mich an. Da ich jedoch noch nie selbst mit einem SAP-System gearbeitet habe, fühle ich mich in den Oberflächen nicht so »zu Hause«. Den Oberflächen von Microsoft Office begegne ich dagegen jeden Tag, und sie sind mir entsprechend vertraut.

Umso mehr hat mich begeistert, wie viele neue Registerkarten, Menübandbereiche und Funktionen ich im vorliegenden Buch kennengelernt habe. Das liegt natürlich daran, dass Denis Reis in seinem Buch die SAP-Lösung SAP Analysis for Microsoft Office beschreibt. Die Möglichkeiten, die sie bietet, sind wirklich beeindruckend.

Gut also, wenn man jemanden hat, der sie einem Schritt für Schritt erläutert – und der auch auf Funktionen hinweist, die man erst findet, wenn man weiß, dass es sie gibt. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Entdecken und bin mir sicher, dass das Buch auch Ihnen ein hilfreicher Wegweiser für die Arbeit mit dem Werkzeug sein wird; auch wenn Sie sich mit Microsoft Office eigentlich schon sehr gut auskennen.

Daniela Kämmerer

Bildquelle: Pexels, CC0 License

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.