CSS Kurs – Schriftart und Schriftgröße ändern

Dieser Beitrag ist Teil des CSS Kurses.

In diesem Schritt lernen Sie die Schriftart und die Schriftgröße über CSS zu steuern. Dies können Sie mit einigen wenigen Anweisungen erledigen. Da im CSS das Vererbungsprinzip gilt und alle Kästchen innerhalb des body Kästchens dessen Einstellungen erben (also übernehmen), müssen Sie erst einmal nur den body anpassen.
Die Schriftart wird über die Eigenschaft font-family festgelegt. Sie können die gewünschten Schriftarten der Reihe nach definieren. Wird die erste Schriftart auf dem Computer des Users nicht gefunden, versucht der Browser es mit der zweiten usw. Wenn alle Stricke reißen, können Sie angeben, ob es eine Schriftart mit oder ohne (sans) Serifen sein soll.
Ein Beispiel:


body {
    background-color: #353535;
    color: #ffffff;
    font-family: Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif;
}

Die Schriftgröße wird über die Eigenschaft font-size bestimmt. Sie können die Größe in absoluten Werten, wie zum Beispiel Pixel, in relativen Werten, z.B. 1.5 oder 150%, sowie in Ausdrücken wie small beschreiben.


body {
    background-color: #353535;
    color: #ffffff;
    font-family: Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif;
    font-size: small;
}

Der Ausdruck small bedeutet, dass eine Schriftgröße kleiner als normal genommen wird. Der Benutzer kann die Schrift nach wie vor im Browser vergrößern oder verkleinern.
Diese Einstellungen greifen für fast alle Texte auf der Webseite. Aber nur fast. Elemente wie Überschriften <h1> oder Adressangaben <address> werden von dem Browser weiterhin anhand des browserinternen Stylesheets interpretiert.
Um diese Einstellungen überschreiben zu können, müssen Sie diese Elemente explizit in Ihrem Stlyesheet erwähnen.
So wollen wir die Überschrift ein wenig kleiner gestalten.


h1 { font-size: 150%;}
h2 { font-size: 120%;}

Die Prozentangaben beziehen sich auf die im body eingestellte Schriftgröße small.

Anhand des Elements address möchte ich noch ein Paar Gestaltungsmöglichkeiten demonstrieren. Standardmäßig wird der Inhalt von dem address Kästchen kursiv dargestellt. Mit der Eigenschaft font-style können Sie dies ändern.


address {
    font-style: normal;
}

Mit dem Eigenschaft text-align können Sie außerdem den Text zentrieren.


address {
    text-align: center;
}

Den Abstand zwischen den Buchstaben können Sie mit der Eigenschaft letter-spacing bestimmen.


address {
    letter-spacing: 2px;
}

Der Zeilenabstand wird über line-height festgelegt. In unserem Beispiel wird das Eineinhalbfache der Schrift genommen.


address {
    line-height: 1.5;
}

Probieren Sie es selbst aus!

Quellen und weiterführende Literatur:
Peter Müller (2013): Flexible Boxes

Falls Ihnen dieser Beitrag weitergeholfen hat, wäre es eine sehr nette Anerkennung meiner Arbeit wenn Sie z.B. Ihre Bücher über Amazon bestellen würden. Wenn Sie ein Produkt kaufen, erhalte ich dafür eine Provision. Für Sie ändert sich am Preis des Produktes gar nichts. Ich möchte mich an dieser Stelle jetzt schon für Ihre Unterstützung bedanken.

Denis Reis ist Business Intelligence Consultant und gibt als Buchautor sein Wissen rund um den SAP Projektalltag weiter. Wenn Sie tatkräftige Unterstützung bei Ihren SAP BI Projekten benötigen, können Sie ihn über Xing, LinkedIn oder Facebook kontaktieren.
Des Weiteren unterrichtet er Projektmanagement und Controlling an der Wiesbaden Business School. Der aus Düsseldorf stammende Familienmensch zählt zu denjenigen, die auf komplizierte Darstellungen verzichten und das Ganze auf den Punkt bringen.

Excel VBA – Arbeitsmappe löschen

Dieser Beitrag ist ein Teil der VBA Grundlagen Serie.
In diesem Beitrag zeige ich Ihnen wie Sie mit VBA bestimmte Mappen löschen können. Zunächst prüfen wir, ob die zu löschende Mappe überhaupt existiert. Dies geschieht mit dem Befehl Dir. Wenn die Mappe nicht existiert, wird ein leerer String zurückgegeben. Wir prüfen also, ob der Rückgabewerte nicht leer ist. Ist es der Fall, wird die Mappe mit dem Befehl Kill gelöscht. Ansonsten wird eine Meldung mit dem Hinweis ausgegeben, dass die Datei nicht gefunden wurde.

Sub Killer()
If Dir(ThisWorkbook.Path & "\KillingMeSoftly.xlsx") <> "" Then

Kill ThisWorkbook.Path & "\KillingMeSoftly.xlsx"

Else

MsgBox "Die Datei existiert nicht!"

End If
End Sub

Die Beispiel Excel Datei mit dem sofort einsetzbaren Makro und 111+ andere Makros, die Ihr Leben leichter machen, finden Sie hier.

Beeindrucke deinen Chef mit coolen Excel Tricks!

  • Lasse dich von deinen Kollegen nicht abhängen!
  • Spare Zeit und nutze diese für angenehmere Dinge
  • Steigere deine Produktivität und Effizienz
  • Es ist leicht - In meinem Newsletter gebe ich Schritt für Schritt Anleitungen die jeder versteht
  • Bei der Anmeldung zu meinem Newsletter erhälst du das Buch „Excel Tricks die deinen Chef beeindrucken“ als Willkommensgeschenk.
20 Excel Tricks

Jetzt anfordern!

* Pflichtfeld
 
Kein SPAM. 100% sicher.

Quellen und weiterführende Literatur:
Bernd Held – VBA mit Excel: Das umfassende Handbuch

Falls Ihnen dieser Beitrag weitergeholfen hat, wäre es eine sehr nette Anerkennung meiner Arbeit wenn Sie z.B. Ihre Bücher über Amazon bestellen würden. Wenn Sie ein Produkt kaufen, erhalte ich dafür eine Provision. Für Sie ändert sich am Preis des Produktes gar nichts. Ich möchte mich an dieser Stelle jetzt schon für Ihre Unterstützung bedanken.

Dieser Beitrag ist ein Teil eines Kurses, der Ihnen einen Schnelleinstieg in VBA ermöglichen soll und ist nach der folgenden Struktur aufgebaut:


Grundlagen:
Einführung in die objektorientierte Programmierung
Objekte, Methoden, Eigenschaften, Ereignisse und der Objektkatalog
Entwicklertools einblenden
Erstes Makro anlegen

Erste Makros:
Das aktuelle Datum in eine Zelle eintragen
Mehrzeiliges Meldungsfenster
Eine Tabelle nach einer Rückfrage löschen
Eine Eingabemaske erstellen

Zellen:
Bereich auslesen
Definierten Bereich füllen und leeren
Zellen im Bereich summieren
Bedingte Summation – Alle Werte größer als 100 summieren
Letzte verwendete Zeile bestimmen
Letzte verwendete Spalte bestimmen
Kommentare hinzufügen

Bedingungen:
Prüfen ob der Inhalt einer Zelle numerisch ist
Prüfen ob die Zelle leer ist
Zelle auf ein gültiges Datum prüfen
Sprachabhängige Meldungen ausgeben (SELECT CASE)

Schleifen:
Alle verwendete Zeilen bearbeiten
Wochenenden hervorheben
Tabellen über eine Schleife ausblenden
Leere Spalten verstecken
Alle Zellen in dem markierten Bereich bearbeiten (Großschreibung / Kleinschreibung)
Mehrere Bereiche vereinen und alle Zellen formatieren
Alle Tabellen schützen

Zeilen:
Jede zweite Zeile einfärben
Zeilenhöhe festlegen
Gesamte Zeile summieren
Leere Zeilen löschen
Zeilen ausblenden
Mehrmals vorkommende Einträge filtern (Unikatsliste erstellen)
Bestimmte Zeilen in eine andere Tabelle kopieren
Leere Zeilen einfügen
Eigene Suchfunktion bauen – bestimmte Zeile finden mit Kundennr. und Namen. Eigenschaft .Row der Variable Treffer

Spalten:
Daten filtern
Spaltenbereite anpassen
Spalte summieren
Spalten ausblenden
Leere Spalten löschen
Spalten formatieren
Spalten in eine andere Tabelle kopieren
Neue Spalten einfügen
Bestimmte Spalte finden

Tabellen:
Tabellennamen auslesen
Neue Tabellen einfügen und benennen
Tabellen löschen
Formeln entfernen
Druckbereich bestimmen
Farbe der Tabellenreiter ändern
Tabelle kopieren
Prüfung Tabellen- oder Diagrammblatt
Eigene Kopf-und Fußzeilen erstellen

Arbeitsmappen:
Arbeitsmappe erzeugen
Arbeitsmappe speichern
Verknüpfungen entfernen
Dokumenteigenschaften auslesen und verändern
Persönliche Informationen aus Dateieigenschaften löschen
Daten und Informationen über Dokumentprüfung entfernen
Arbeitsmappe löschen

Applikation:
Neuberechnung ausschalten
Excel Funktionen ein- und ausschalten
Ansichtsoptionen über Makro steuern
Excel-Version auslesen
Umgebungsvariablen auslesen

Mappen-Ereignisse:
Scrollarea festlegen
Das Schließen der Mappe verhindern
Druckvorgang abfangen
Auswahl bestimmter Tabellen unterbinden
Neue Tabellen sofort löschen
Tastenkombination definieren

Tabellen-Ereignisse:
Bereichsauswahl verhindern
Geänderte Zellen markieren
Eingaben konvertieren (z.B. Großbuchstaben)
Änderungen in einem Change Log dokumentieren
Eingaben sofort rückgängig machen
Tabellenverschiebung verhindern
Eine Zeile per Doppelklick einfärben
Rechten Mausklick deaktivieren

Standardfunktionen:
Nach einer Zeichenkette suchen – InStr
Länge mit Left und Len messen und korrigieren
Pfad und Dateinamen mit Funktionen InStrRev, Left und Mid trennen
Zeichen ersetzen mit Replace
Leerzeichen mit Trim entfernen
Zeichenkette aufteilen und zusammenfügen mit Split und Join
Mit DatePart Quartal und Kalenderwoche aus einem Datum ableiten
Differenz von zwei Datumswerten mit DateDiff berechnen
Text mit CDate in Datum umwandeln

Benutzerdefinierte Funktionen
Nur sichtbare Zellen summieren
Fett formatierte Werte zählen
Letzten Wert in der Zeile ausgeben
Eine eigene AutoText Funktion erstellen
Formeltext in Zelle ausgeben
Sonderzeichen entfernen
Prüfen, ob ein Bereich leer ist
Auf Ablaufdatum prüfen

Modul-Funktionen
Tabellenexistenz prüfen
Existenz der Arbeitsmappe prüfen
Prüfen ob eine Mappe geöffnet ist
Letzten Monatstag ermitteln
Alle Leerzeichen entfernen
Alphanumerische Zeichen löschen
Tabellenschutz prüfen
Spalten auf Inhalte prüfen
Quersumme berechnen

Denis Reis ist Business Intelligence Consultant und gibt als Buchautor sein Wissen rund um den SAP Projektalltag weiter. Wenn Sie tatkräftige Unterstützung bei Ihren SAP BI Projekten benötigen, können Sie ihn über Xing, LinkedIn oder Facebook kontaktieren.
Des Weiteren unterrichtet er Projektmanagement und Controlling an der Wiesbaden Business School. Der aus Düsseldorf stammende Familienmensch zählt zu denjenigen, die auf komplizierte Darstellungen verzichten und das Ganze auf den Punkt bringen.

Excel VBA – Dokumenteigenschaften auslesen und verändern

Dieser Beitrag ist ein Teil der VBA Grundlagen Serie.
In diesem How To zeige ich wie Sie alle Eigenschaften einer Arbeitsmappe auslesen und verändern können. Zunächst präsentiere ich einen kleinen Trick um schnell Zugriff auf alle Dokumenteigenschaften zu bekommen. Wechseln Sie mit ALT+F11 in die Entwicklungsumgebung und legen Sie das folgende Makro an.
Zunächst definieren wir eine Variable vom Typ Integer und eine weitere vom Typ DocumentProperty.

Sub DokumenteigenschaftenAuflisten()
Dim Zeile As Integer
Dim Dp As DocumentProperty

End Sub

Wir fügen nun zu Beginn der Arbeitsmappe eine neue Tabelle ein. In diese Schreiben wir, Zeile für Zeile, alle Dokumenteigenschaften.

Sub DokumenteigenschaftenAuflisten()
Dim Zeile As Integer
Dim Dp As DocumentProperty

Worksheets.Add before:=Worksheets(1)
Zeile = 1

For Each Dp In ActiveWorkbook.BuiltinDocumentProperties
Cells(Zeile, 1).Value = Dp.Name
Zeile = Zeile + 1
Next Dp

End Sub

Führen Sie das Makro aus. Nun haben Sie alle Dokumenteigenschaften auf einen Blick.

Dokumenteigenschaften

Auflistung Dokumenteigenschaften

Nun zeige ich Ihnen wie Sie die einzelnen Eigenschaften ändern können. In unserem Beispiel setzen wir die Eigenschaften Titel und Autor automatisch. Für die Bestimmung des Autors benutzen wir den Windows-Anmeldenamen.

Sub DokumeneigenschaftAnpassen()

ActiveWorkbook.BuiltinDocumentProperties("Title") = "Excel-VBA"
ActiveWorkbook.BuiltinDocumentProperties("Author") = Environ("username")

End Sub

Führen Sie das Makro aus. Die Eigenschaften wurden per VBA gesetzt.
Eigenschaften wurden über VBA gesetzt
Die Beispiel Excel Datei mit dem sofort einsetzbaren Makro und 111+ andere Makros, die Ihr Leben leichter machen, finden Sie hier.

Beeindrucke deinen Chef mit coolen Excel Tricks!

  • Lasse dich von deinen Kollegen nicht abhängen!
  • Spare Zeit und nutze diese für angenehmere Dinge
  • Steigere deine Produktivität und Effizienz
  • Es ist leicht - In meinem Newsletter gebe ich Schritt für Schritt Anleitungen die jeder versteht
  • Bei der Anmeldung zu meinem Newsletter erhälst du das Buch „Excel Tricks die deinen Chef beeindrucken“ als Willkommensgeschenk.
20 Excel Tricks

Jetzt anfordern!

* Pflichtfeld
 
Kein SPAM. 100% sicher.

Quellen und weiterführende Literatur:
Bernd Held – VBA mit Excel: Das umfassende Handbuch

Falls Ihnen dieser Beitrag weitergeholfen hat, wäre es eine sehr nette Anerkennung meiner Arbeit wenn Sie z.B. Ihre Bücher über Amazon bestellen würden. Wenn Sie ein Produkt kaufen, erhalte ich dafür eine Provision. Für Sie ändert sich am Preis des Produktes gar nichts. Ich möchte mich an dieser Stelle jetzt schon für Ihre Unterstützung bedanken.

Denis Reis ist Business Intelligence Consultant und gibt als Buchautor sein Wissen rund um den SAP Projektalltag weiter. Wenn Sie tatkräftige Unterstützung bei Ihren SAP BI Projekten benötigen, können Sie ihn über Xing, LinkedIn oder Facebook kontaktieren.
Des Weiteren unterrichtet er Projektmanagement und Controlling an der Wiesbaden Business School. Der aus Düsseldorf stammende Familienmensch zählt zu denjenigen, die auf komplizierte Darstellungen verzichten und das Ganze auf den Punkt bringen.

How To Design Studio – Planungsfunktionen einbinden


In diesem How To zeige ich Ihnen wie Sie Planungsfunktionen in SAP Design Studio verwenden können. Zunächst müssen Sie die gewünschte Planungsfunktion zu Ihrer Anwendung hinzufügen. Wählen Sie dazu in Outline den Knoten Planning Objects.
Weiterlesen

Denis Reis ist Business Intelligence Consultant und gibt als Buchautor sein Wissen rund um den SAP Projektalltag weiter. Wenn Sie tatkräftige Unterstützung bei Ihren SAP BI Projekten benötigen, können Sie ihn über Xing, LinkedIn oder Facebook kontaktieren.
Des Weiteren unterrichtet er Projektmanagement und Controlling an der Wiesbaden Business School. Der aus Düsseldorf stammende Familienmensch zählt zu denjenigen, die auf komplizierte Darstellungen verzichten und das Ganze auf den Punkt bringen.

CSS Kurs – Hintergrund- und Schriftfarben gestalten

Dieser Beitrag ist Teil des CSS Kurses.

Nun wollen wir die Hintergrund- und Schriftfarben unserer Webseite anpassen. Es soll ein bisschen Farbe reinkommen.
Als erstes gestalten wir das Element body dieses stellt den gesamten sichtbaren Bereich einer Webseite dar. Die Hintergrundfarbe wird über das Attribut background-color gesteuert. Die Farbe wird in hexadezimaler Schreibweise, angeführt mit einer Raute, angegeben. Wir wählen ein dunkles Grau aus. Die Anweisung wird mit einem Semikolon abgeschlossen. Das Attribut für die Schriftfarbe lautet einfach color. Wir wählen weiß als Schriftfarbe aus.


body {
background-color: #353535;
color: #ffffff;
}

Die von uns gestalteten IDs werden auch mit Raute angesprochen. Als Nächstes gestalten wir den wrapper Abschnitt. Wir wählen weiß als Hintergrundfarbe und schwarz als Schriftfarbe aus.


#wrapper {
background-color: #ffffff;
color: #000000;
}

Probieren Sie es selbst aus!

Quellen und weiterführende Literatur:
Peter Müller (2013): Flexible Boxes

Falls Ihnen dieser Beitrag weitergeholfen hat, wäre es eine sehr nette Anerkennung meiner Arbeit wenn Sie z.B. Ihre Bücher über Amazon bestellen würden. Wenn Sie ein Produkt kaufen, erhalte ich dafür eine Provision. Für Sie ändert sich am Preis des Produktes gar nichts. Ich möchte mich an dieser Stelle jetzt schon für Ihre Unterstützung bedanken.

Denis Reis ist Business Intelligence Consultant und gibt als Buchautor sein Wissen rund um den SAP Projektalltag weiter. Wenn Sie tatkräftige Unterstützung bei Ihren SAP BI Projekten benötigen, können Sie ihn über Xing, LinkedIn oder Facebook kontaktieren.
Des Weiteren unterrichtet er Projektmanagement und Controlling an der Wiesbaden Business School. Der aus Düsseldorf stammende Familienmensch zählt zu denjenigen, die auf komplizierte Darstellungen verzichten und das Ganze auf den Punkt bringen.