Wie Sie Verwendung von Stammdaten in SAP BI ermitteln

Wie Sie Verwendung von Stammdaten in SAP BI ermitteln
Wie Sie Verwendung von Stammdaten in SAP BI ermitteln
5 Sterne
3 Bewertungen

Wenn Sie versuchen Stammdaten zu löschen, gibt das SAP BW System zuweilen die Fehlermeldung „Es wurden keine Stammdaten gelöscht“ (RSDMD 129) aus. Sie haben aber keinen blassen Schimmer woran es liegen könnte. In diesem Beitrag erläutere ich anhand eines Beispiels den Lösungsweg.

So erleichtern Sie die Entscheidungsfindung und gewinnen einen umfassenden Überblick über Ihr Geschäft! Mit meinem neuen Buch lernen Sie, SAP für die Unternehmensplanung einzurichten, zu nutzen und zu erweitern.

In unserem Beispiel wollen wir die Stammdaten für das Geschäftsfeld Smartphone (ID 32) löschen.
Geschäftsfeld Stammdaten
Damit Sie Stammdaten löschen können, dürfen diese nicht in Bewegungsdaten verwendet werden. Das heißt sie dürfen nicht in InfoCubes oder DSOs enthalten sein. Sie dürfen auch nicht als Attribute, in Hierarchien oder in Queries verwendet werden.

In der Transaktion RSD1 können Sie sehen in welchen InfoProvidern das InfoObjekt verwendet wird.
Verwendungsnachweis
Allerdings ist es unklar, in welchem InfoProvider ein bestimmtes Geschäftsfeld gespeichert ist.


Unternehmensplanung mit SAP BPC

Planung mit SAP Business Planning and Consolidation leicht gemacht!

Mit diesem Buch lernen Sie, SAP BPC für die Unternehmensplanung einzurichten, zu nutzen und zu erweitern. Ich beantworte die zentralen Fragen von Projektteams, Beratern, IT und Anwendern – immer mit dem Blick auf die Anforderungen der Praxis.

Um es herauszufinden brauchen wir zunächst die SID (System ID) des Geschäftsfeldes. Rufen Sie bitte die Transaktion RSD1 auf und selektieren Sie das InfoObject ZBUSSEG (Geschäftsfeld). Klicken Sie anschließend auf Anzeigen.
InfoObject anzeigen
Im Reiter Allgemein sehen Sie den technischen Namen der SID Tabelle. Klicken Sie bitte zwei Mal auf diesen.
Reiter Allgemein der InfoObject Ansicht
Sie gelangen in die SID Tabelle des InfoObjects. Klicken Sie bitte auf Inhalt um den Inhalt der Tabelle anzuzeigen.
Inhalt anzeigen
Wählen Sie bitte im Selektionsbild das Geschäftsfeld ZBUSSEG Smartphones (ID 32) aus.
SID Selektionsbild
In der Tabelle sehen Sie nun die zugehörige SID.
SID des Geschäftsfeldes
In unserem Fall lautet die SID 2. Notieren Sie sich diese Zahl.

Als Nächstes, rufen Sie bitte die Transaktion SE37 auf. Geben Sie RSDDCVER_USAGE_MDATA_BY_SID als Funktionsbaustein ein und drücken Sie auf Ausführen.
Funktionsbaustein ausführen

Geben Sie den Namen des InfoObjects als Parameter I_IOBJNM ein. In unserem Fall ist es ZBUSSEG.
Name des InfoObjects
Klicken Sie auf das Icon neben dem Parameter I_T_SID_CHECK.
Parameter für die SID
Hier können Sie die gesuchte SID eintragen. Falls Sie nach mehreren SIDs suchen wollen, können Sie über den Button Neue Zeile mehrere Einträge erfassen.
Gesuchte SID
Gehen Sie nun zurück (Taste F3) und stellen Sie sicher, dass der Parameter I_FIRST_CALL auf X gesetzt ist. Drücken Sie anschließend auf Ausführen (Taste F8).

Sie erhalten nun die Liste aller InfoProvider, wie die Dimensionen der InfoCubes, DataStore-Objekte, Hierarchien usw.
Export Parameter

Die Beschreibung der Export Parameter können Sie der Definition des Funktionsbausteins entnehmen.
Beschreibung der Export Parameter

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Ihre User beklagen sich über langsame Berichte?

  • In meinem Newsletter lernen Sie, wie Sie Abhilfe schaffen.
  • Entdecken Sie die Möglichkeiten der Performanceoptimierung.
  • Praktische Anleitungen ermöglichen Ihnen schnelle Erfolge bei der Optimierung von SAP Systemen.
  • Viele Tipps und Tricks zu SAP BI Themen.
  • Holen Sie die maximale Performance aus Ihrem SAP BI!
  • Bei der Anmeldung zu meinem Newsletter erhalten Sie das Buch „High Performance SAP BI“ als Willkommensgeschenk.
Fordere SAP Performance Tricks an

Jetzt anfordern!

* Pflichtfeld
 
Kein SPAM. Ich hasse Spam genau so wie du.

Weiterführende Links:
SAP Note 1305595 – Verwendung von Stammdaten in BW-InfoProvidern ermitteln

Falls Ihnen dieser Beitrag weitergeholfen hat, wäre es eine sehr nette Anerkennung meiner Arbeit wenn Sie z.B. Ihre Bücher über Amazon bestellen würden. Wenn Sie ein Produkt kaufen, erhalte ich dafür eine Provision. Für Sie ändert sich am Preis des Produktes gar nichts. Ich möchte mich an dieser Stelle jetzt schon für Ihre Unterstützung bedanken.

Bildquelle: Pixabay CC0 Public Domain

Denis Reis ist Business Intelligence Consultant und gibt als Buchautor sein Wissen rund um den SAP Projektalltag weiter. Wenn Sie tatkräftige Unterstützung bei Ihren SAP BI Projekten benötigen, können Sie ihn über Xing, LinkedIn oder Facebook kontaktieren.
Des Weiteren unterrichtet er Projektmanagement und Controlling an der Wiesbaden Business School. Der aus Düsseldorf stammende Familienmensch zählt zu denjenigen, die auf komplizierte Darstellungen verzichten und das Ganze auf den Punkt bringen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen