10 Gründe warum Sie einen Blog starten sollten

10 Gründe warum Sie einen Blog starten sollten
10 Gründe warum Sie einen Blog starten sollten
5 Sterne
3 Bewertungen

Wir verlieren Aufträge nicht an die Konkurrenz. Wir verlieren Aufträge an unsere Unbekanntheit.
Wenn Sie keinen eigenen Blog haben, verpassen Sie eine großartige Möglichkeit. Mit einem Blog können Sie hunderte und tausende Menschen auf einmal erreichen. Heute gebe ich Ihnen 10 Gründe, warum Sie einen eigenen Blog starten sollten.

Durch einen Erfahrungsaustausch lässt sich viel voneinander lernen. Tauschen Sie sich deshalb jetzt mit Experten auf Ihrem Gebiet aus und erweitern Sie Ihr Netzwerk! Treten Sie jetzt der exklusiven Gruppe für Projektmanager und Führungskräfte bei.

Kommunikationsfähigkeit verbessern

Regelmäßiges Bloggen verbessert Ihre Kommunikationsfähigkeiten. Wenn Sie kontinuierlich schreiben, hilft es Ihnen die Gedanken zu sortieren, präzise zu kommunizieren und die Essenz dessen, was Sie sagen wollen, zu destillieren.

Wenn Sie Führungskraft sind, müssen Sie immer an Ihren Kommunikationsfähigkeiten arbeiten. Schließlich brauchen wir eine gute Kommunikation, um unsere Vision erfolgreich zu verkaufen. Wir müssen mit Menschen kommunizieren. Wir müssen ihnen helfen. Wir müssen Sie führen. Dafür müssen Sie präzise kommunizieren können. Und ein Blog ist eine der besten Möglichkeiten, die Kommunikation zu verbessern. Beim Schreiben sind Sie gezwungen, deutlich zu sein. Klarheit ist wichtig, wenn Sie ein Führer sind.

Sammlung Ihrer besten Gedanken

Ein Blog dient als ein Behälter für Ihre besten Gedanken. Das war ursprünglich auch mein Grund, diesen Blog zu starten. Früh in meiner Karriere habe ich festgestellt, dass bestimmte Sachen sich oft wiederholen. Sei es Code-Schnipsel oder der Onboarding Prozess. Später kamen viele Sachen hinzu, die ich neuen Beratern immer wieder erklären musste.

„Wäre es nicht cool, alle diese Sachen nieder zu schreiben, damit ich die Leute darauf verweisen kann? Ich würde viel Zeit sparen“, dachte ich mir. Jetzt dient dieser Blog als Repository nicht nur für mein Unternehmen. Über eine Million Menschen weltweit haben Zugriff darauf. Über Tausend Menschen täglich. Wenn Sie also als Führungskraft bestimmte Sachen immer und immer wieder wiederholen, sollten Sie einen Blog starten.

Sich als Meinungsführer in Ihrer Industrie etablieren

Ein anderer Grund für einen Blog ist die Meinungsführerschaft. Diese kommt ganz natürlich. Denn auf Ihrem Blog geben Sie Ihre wertvollen Ideen und Ihr Know-How preis. Sie bauen einen Austausch mit anderen Menschen auf.
Als Meinungsmacher haben Sie eine einzigartige Perspektive und kommunizieren diese auch. Über einen Blog können Sie Ihre Meinung ausdrücken. Und wenn keiner Ihrer Marktbegleiter bloggt, werden Sie automatisch als Vordenker und Meinungsführer Ihrer Industrie angesehen.

Ein Blog hilft Ihnen, sich als Meinungsführer zu etablieren

Sichtbarkeit erhöhen

Wie schon eingangs erwähnt, verlieren wir die Aufträge nicht an die Konkurrenz. Wir verlieren Aufträge an unsere Unbekanntheit. Ein Blog erhöhte die Sichtbarkeit Ihrer Organisation. Sie können zwar Google für Werbung bezahlen oder sogar Werbetafeln kaufen. Aber bezahlte Werbung unterscheidet sich enorm von der verdienten Publicity und dem Bekanntheitsgrad. Ein Blog ist eine großartige Möglichkeit, kostenlose Werbung zu bekommen und die Sichtbarkeit Ihres Unternehmens zu steigern.

Vertrauen bei potentiellen Kunden aufbauen

Menschen machen Geschäfte mit Menschen, die sie kennen, mögen und denen sie vertrauen. Ich habe erwähnt, wie ein Blog Ihre Sichtbarkeit erhöht. Ein Blog erlaubt es, Ihre Persönlichkeit auszudrücken. Besonders wenn Sie eine Organisation vertreten. Denn normalerweise mögen die Menschen Organisationen nicht besonders. Sie sind namenlos und gesichtslos. Organisationen schaffen eher Misstrauen.

Aber durchs Bloggen können Sie Ihrer Organisation ein Gesicht geben und die Menschen wissen lassen, wer Sie sind und wofür Sie stehen. Sie bauen eine Beziehung zu den Menschen auf und sie können Ihnen vertrauen. Wenn Sie den Blog nicht nur als Werbeträger nutzen, sondern tatsächlich einen Mehrwert für die Menschen schafften, wenn Sie ihre Probleme lösen, ihnen Inspiration und Bildung geben, dann beginnen die Menschen Ihnen zu vertrauen. Wenn sie dann Ihre Produkte und Leistungsangebote sehen, können sie sich damit identifizieren.

Holen Sie sich meine Checklisten, Tipps und Tricks um Ihr Projekt auf Kurs zu bringen! Lernen Sie wie man Projekte richtig plant, durchführt und kontrolliert!

Ihre Vision mitteilen

Ein Blog kann auch dazu dienen Ihre Vision zu verbreiten. Als Führungskraft sind Sie oft überrascht, wie wenig die Leute über Ihr Unternehmen wissen. Wie ein Fisch das Wasser um ihn herum nicht wahrnimmt, ist auch Ihre Umgebung für Sie selbstverständlich. Schließlich schwimmen Sie darin. Sie kennen Ihre Vision. Sie kennen Ihre Strategie. Sie kennen alle Produkte, die Sie anbieten. Wie wissen warum es wichtig ist. Sie wissen auch warum die Leute bei Ihnen kaufen sollten.

Aber wissen Sie was? Außerhalb Ihres Büros sind nur die wenigsten auf demselben Stand. Ein Blog gibt Ihnen die Möglichkeit, über die Sachen zu sprechen, die Ihnen wichtig sind. So können Sie klar machen, für was Ihr Unternehmen steht. Dies zieht auch Leute an, die genauso denken und Ihre Vision teilen.

Ihre Vision ist das wichtigste Führungswerkzeug

Netzwerk aufbauen

Ihr Blog ist eine großartige Möglichkeit, Ihr Netzwerk zu erweitern. Viele haben mich auf diesen Blog angesprochen und ihre Unterstützung angeboten. Einige Leute aus meinem Netzwerk würde ich gar nicht kennen, wenn es diesen Blog nicht gäbe.
Es gibt viele Menschen da draußen, die Ihnen helfen können. Das Problem ist, dass sie nicht wissen wer Sie sind. Wenn Sie einen Blog haben, werden diese Leute Sie finden. Und das sind Menschen, die die notwendigen Ressourcen und Wissen bringen können. Die Ihnen und Ihrem Business helfen können, erfolgreich zu sein.

Autorität aufbauen

Sie können lange über Ihre Erfahrung und Expertise sprechen. Aber erst wenn Sie den Menschen da draußen tatsächlich helfen und ihre spezifischen Probleme lösen, werden Sie als ein Experte auf Ihrem Gebiet angesehen. Ein Blog eignet sich am besten dazu. Nun, möglicherweise kommt ein eigenes Buch in Ihrem Spezialgebiet an den ersten Platz. Aber ein Blog kommt gleich danach und erfordert nur einen Bruchteil des Aufwands. Und natürlich kann ein Blog auch zu einem Buchvertrag führen. Wie es bei mir selbst der Fall war. Auf jeden Fall ist ein Blog ein großartiger erster Schritt und führt dann zu all dem anderen.

Nächste Generation von Führungskräften unterstützen

Ich habe schon darüber gesprochen, dass ein Blog als eine Sammlung von Best Practices dient. Es kann auch ein Weg sein, um Ihre Weisheit an die nächste Generation zu übergeben.
Schließlich gibt es im Leben mehrere Wege zu lernen. Sie können einerseits eigene Fehler machen oder Sie können von den Fehlern anderer lernen. In meinen Beiträgen helfe ich den Menschen, die Fehler zu vermeiden, die ich gemacht haben. Sie können Ihre eigenen Fehler machen, aber Sie müssen nicht die Fehler machen, die ich schon gemacht habe. So kommen Sie schneller voran.
Während ich nicht jedem einzelnen persönlich helfen kann, kann ich es über einen Blog machen. Dies kann ich auch für Menschen tun, die ich nie getroffen habe. Die in Ländern wohnen, die ich nie besucht habe. Und in Zeitzonen leben, die sich von meiner unterscheiden. Mit einem Blog können Sie all diese Menschen erreichen.

Feedback bekommen

Wenn Sie in der Unternehmenshierarchie aufsteigen, werden Sie über die Zeit von den Leuten isoliert, denen Sie versuchen zu helfen. Das liegt in der Natur der Sache. Über einen Blog können Sie mit den Menschen verbunden bleiben, für die Sie arbeiten. Sie bekommen Kommentare von Ihren Kunden, die Ihnen ihre Meinung mitteilen. Das ist ein riesiger Vorteil. Darüber hinaus bekommen Sie auch Feedback von anderen Experten, die Ihnen möglicherweise leichtere Wege zum Ziel aufzeigen. Dies war zum Beispiel bei einigen meiner VBA Beiträge der Fall. Andere Leute haben mir bessere Lösungen aufgezeigt: „Warum so kompliziert? Es geht doch mit dieser Methode viel einfacher.“ Als ein Fan von einfachen Lösungen weiß ich es sehr zu schätzen.

Hier nochmal die Zusammenfassung der Gründe, die für einen eigenen Blog sprechen:

  • Kommunikationsfähigkeit verbessern
  • Sammlung Ihrer besten Gedanken
  • Sich als Meinungsführer in Ihrer Industrie etablieren
  • Sichtbarkeit erhöhen
  • Vertrauen bei potentiellen Kunden aufbauen
  • Ihre Vision mitteilen
  • Netzwerk aufbauen
  • Autorität aufbauen
  • Nächste Generation von Führungskräften unterstützen
  • Feedback bekommen

Ich würde sagen, probieren Sie es einfach aus. Einen Blog aufzusetzen ist einfach und dauert nur wenige Minuten. In diesem Artikel zeige ich Ihnen, wie es geht. Bloggen Sie 30 Tage lang und evaluieren dann die Resultate. Wenn Sie dann denken, dass es für Sie keinen Mehrwert bringt – auch gut. Wenigstens haben Sie es versucht. Probieren Sie es aus! Ich denke Sie werden überrascht sein.

Warum scheitern so viele Projekte?

  • In meinem Newsletter lernen Sie, wie Sie Projekte erfolgreich abschließen.
  • Zahlreiche Checklisten, Tipps und Tricks bringen Ihr Projekt auf Kurs.
  • Vorlagen für Business Case, Projektleitdokumentation und Fachkonzept.
  • Lernen Sie wie man Projekte richtig plant, durchführt und kontrolliert.
  • Bei der Anmeldung zu meinem Newsletter erhalten Sie das Buch „Projektmanagement in a Nutshell“ als Willkommensgeschenk.
Projektmanagement Tipps

Jetzt anfordern!

* Pflichtfeld
 
Kein SPAM. Ich hasse Spam genau so wie du.

Bildquelle: Pexels, CC0 License

Denis Reis ist Business Intelligence Consultant und gibt als Buchautor sein Wissen rund um den SAP Projektalltag weiter. Wenn Sie tatkräftige Unterstützung bei Ihren SAP BI Projekten benötigen, können Sie ihn über Xing, LinkedIn oder Facebook kontaktieren.
Des Weiteren unterrichtet er Projektmanagement und Controlling an der Wiesbaden Business School. Der aus Düsseldorf stammende Familienmensch zählt zu denjenigen, die auf komplizierte Darstellungen verzichten und das Ganze auf den Punkt bringen.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] diesem Artikel habe ich erläutert, warum Sie einen eigenen Blog brauchen. Nach dem Warum geht es nun an das Wie. […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen